Birkenzucker

Birkenzucker – der andere Zucker

Kann süss so wertvoll sein?

Holzsüsse aus Finnland

Wer möchte schon auf die süsse Seite des Lebens verzichten? Eine gute Lösung dafür bietet der Birkenzucker, auch bekannt unter seiner chemischen Bezeichnung Xylit. Seinen Ursprung findet der Birkenzucker in Finnland, dort wurde er den nähstoffreichen Fasern der Birkenrinde entzogen. Dieser natürliche Zuckeraustauschstoff kann heutzutage auch aus anderen Holzrinden und faserreichen Gemüsen und Früchten hergestellt werden. Bei der Herstellung des Zuckers wird auf eine umweltfreundliche Produktion geachtet. Sein Äusseres und sein Geschmack sind fast identisch mit dem herkömmlichen Kristallzucker, Birkenzucker hat jedoch eine gegenteilige Wirkung auf den menschlichen Körper. Kristallzucker übt sich negativ auf die Zähne aus und kann Karies mitverursachen, führt zur Gewichtszunahme und beeinflusst den Blutzuckerspiegel. Viele positive Eigenschaften wie zum Beispiel sein um 40 % tieferer Kaloriengehalt machen den Birkenzucker zu einem beliebten Zuckerersatz.

Positiv für die Zähne

Am besten bekannt ist der Birkenzucker in der Zahnpflege, dort wird er unter dem Namen Xylit angepriesen. Xylit hat die Eigenschaft, dass die sich im Mund befindlichen Bakterien ihn nicht abbauen können, sodass keine Säure durch den Abbauprozess entsteht. Auf den Zahnschmelz wirkt Xylit stärkend und fördert die Remineralisierung. Es existieren Zahnpasten und Kaugummis mit Xylit, die für die tägliche Zahnpflege und Mundgesundheit verwendet werden können.

Positiv für das Körpergewicht

Gegenüber dem Kristallzucker, der einem bei übermässigem Verzehr direkt auf die Hüfte schlägt, hilft Birkenzucker das Gewicht zu regulieren. Da Birkenzucker viel kalorienarmer ist, eignet er sich gut als Zuckerersatz bei einer gewünschten Gewichtsabnahme. Positiv ist auch die Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel. Birkenzucker führt nicht zu einer übermässigen Insulinausschüttung und hält dadurch den Blutzucker stabil. Dadurch kann er Heisshungerattacken und das Verlangen nach Süssem etwas reduzieren. Da der Abbau von Birkenzucker insulinunabhängig verläuft, eignet er sich als idealer Süssstoff für Diabetiker. Im Vergleich zum Kristallzucker mit einem glykämischen Index von 70 liegt der des Birkenzuckers zehnmal tiefer bei 7!

Viele Personen sind von Verdauungsproblemen wie Verstopfung geplagt. Die regelmässige Verwendung des Birkenzuckers fördert den natürlichen Verdauungsprozess und hilft dem Aufbau einer gesunden Darmflora.

Und der Birkenzucker kann noch mehr

Mit seinem fruchtigen und leicht kühlenden Geschmack ist der Birkenzucker eine geeignete Alternative zu normalem Kristallzucker. Er eignet sich hervorragend zur Herstellung von Backwaren und Süssspeisen, warm oder kalt angewendet. Es lassen sich auch herrliche Marmeladen aus dem Birkenzucker herstellen. Wegen seiner antibakteriellen Wirkung ist der Birkenzucker nicht für die Zubereitung von Hefeteig geeignet, da er keinen Nährboden für Pilzarten (Hefe) bietet.

Als Teil einer bewussten Ernährung gewährt der Birkenzucker eine einfache, schmackhafte, natürliche und sichere Lösung für den Ersatz des konventionellen Zuckers.

Birkenzucker kurz zusammengefasst:

- 75 % weniger Kohlenhydrate
- 40% weniger Kalorien als normaler Zucker
- Hält den Blutzuckerspiegel niedrig
- Glykämischer Index von 7
- Verhindert Heisshungerattacken
- Fördert die Verdauung
- Gut für Zähne und Knochen
- Verlangsamt Zahnsteinbildung

Zu den Kohlenhydraten zählen jedoch verschiedene Stoffgruppen, u.a. auch Zuckerarten, Stärke etc. Xylitol gehört zu den mehrwertigen Alkoholen (auch Polyol genannt) und wird im Vergleich zu Zucker und Stärke nur zum Teil vom Dünndarm aufgenommen. Ca. ¼ von Xylit wird im Dünndarm absorbiert und im Körper zu Glukose umgewandelt. Der Rest vom Xylit wird im Dickdarm von den Darmbakterien fermentiert zu flüchtigen, kurzkettigen Fettsäuren. Da nur ein Teil von Xylit verstoffwechselt wird, ist der glykämische Index im Vergleich zu Zucker und Stärke tief.

TOP

Birkenzucker (Xylit) 1 kg

ohne Farbstoffe, Anti-Oxidantien und Konservierungsmittel
100% aus Birke, sehr hohe Qualität, produziert in Finnland

Holzsüsse aus Finnland ist ein natürliches und hochwertiges Süssungsmittel (Food Grade).

Birkenzucker ist mit seinem fruchtigen und leicht kühlenden Geschmack ein idealer Zuckerersatz, frei von künstlichen Ersatzstoffen.

Birkenzucker ist einzigartig, weil er als einziger Zucker basisch ist, das heisst, er übersäuert den Körper nicht, raubt keine Mineralien und schadet den Zähnen nicht. Kinder können wieder Süsses naschen ohne Angst, den Zähnen zu schaden!

Birkenzucker hat 40 % weniger Kalorien als weisser Zucker.

Der Birkenzucker eignet sich hervorragend zur Herstellung von Backwaren, Süssspeisen und Marmeladen und kann warm oder kalt angewendet werden.

1 g entspricht der Süsskraft von 1 g Zucker.

100 g enthalten:
Energie 240 kcal (1000 kJ)
Eiweiss 0 g
Kohlenhydrate 100 g
davon Zucker 0.2 g
davon Polyole 99.8 g
Fett 0 g
Ballaststoffe 0 g
Natrium <0.005 g

Während der Angewöhnungsphase von 4-5 Wochen kann der Birkenzucker leicht abführend wirken.

Lieferzeit: ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage
(Ausland abweichend)
19,00 CHF
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)